Vegan- Résumé

Hey hey meine Lieben,
aaaaaaaaalso meine 30 Tage Challenge ist nun seit dem heutigen Tage vorbei.
Ich hatte einige Erwartungen daran, wie z.B. weniger Magenschmerzen und dadurch meinen Stoffwechsel in den Gang zu bekommen.
Zu diesen Erwartungen, welche erfüllt worden sind, kamen noch sehr erfreuliche Nebeneffekte dazu.

So hier die knallharten Fakten/ Daten ;)

Gewicht: -5.5 kg
Unterbrustumfang: +/-0cm
Brustumfang: -2cm
Bauchumfang: -5cm (YAY!)
Oberschenkelumfang: -2cm
Armumfang: -2cm
Hüftumfang: -6cm
Taillenumfang: -4cm

So wie ihr sehen könnt hat sich etwas getan.
Natürlich soll sich jetzt noch weiterhin einiges tun.
Aber ich persönlich brauchte diesen 'extremen' Einstieg, um mit schnellen kleinen Erfolgen meine Motivation am laufen zu erhalten. Ein sehr guter Freund meinte zu mir: "Wie kannst du dich nur in der Klausurenphase so einschränken. Lernen ohne Schokolade??!!"
Rückblickend bin ich froh, dass ich damit während meiner Klausurphase begonnen habe und mich somit extrem zusammenreißen musste. Wenn man wirklich immens darauf achtet was man zu sich nimmt und nicht nur auf der Ebene 'Keine Süßigkeiten', ist es wirklich erstaunlich wieviel/wie häufig man unbewusst irgendetwas nebenbei in sich hineinstopft.
Vegan leben ist das eine, aber Vegan und dabei auf Kohlenhydrate,Zucker und Fette zu verzichten erschwert das ganze zusätzlich immens.
Desweiteren habe ich mich sehr darauf verstanden mich nicht in unmittelbarer Nähe von Versuchungen zu begeben. Ausgehen,Restaurantbesuche oder Feiern sind wirklich ein Horror.

Daheim kochen ging eigentlich ganz gut,allerdings brauchte man oft sehr sehr lange bis etwas fertig war. Zudem habe ich oftmals doppelt gekocht, da mein Partner nicht mitgemacht hat. Außerdem kann man mir sagen was man möchte, aber für diese strenge Ernährungsform mit den ganzen Kochauflagen musste ich ziemlich viel Geld ausgeben. Und in meiner momentanen Situation als Studentin ist es mir auf dauer echt zu kostspielig die ganzen Nussmusse ständig nachzukaufen( für die Rezepte brauchte man echt viel davon und oft vorallen Dingen).
Die meisten Rezepte habe oft in abgeschwächter Form gekocht, da ich wirklich nicht so verschwenderisch mit den Zutaten umgehen wollte.

Vorrauschauend möchte ich weiterhin stark an meiner Ernährung feilen und formen, inspiriert von einer guten Freundin, die wirklich eine tolle Abnahme und ein tolles Bodyforming hingelegt hat ( bin ganz arg stolz auf dich Müffi <3) und von der Miss Harrcore , die eine ziemlich coole und intelligente Küche vorzuweisen hat.

Also bis dahin,
Chely



2 Kommentare: